Treffen Bad Wörishofen 2010

Es war wieder soweit ...

 

Deutschlands größter Eselmarkt in Bad-Wörishofen. Einmal mehr ist es Familie Marquard gelungen, ein perfektes und tolles Eseltreffen zu organisieren. Nachdem El Presidente mit dem Vorauskommando bereits am Freitag angereist war um das Lager zu errichten, trudelten die nächsten DF bereits am Samstag am Gelände ein. Es wurden die Zelte errichtet, Rücksitzbänke zu Schlafzimmern umfunktioniert und Wohnmobile geparkt.

 

Auch das Wetter schien mitzuspielen, denn nach fast drei Wochen Regen zeigte sich doch tatsächlich auch mal wieder die Sonne. Die Esel hatten es sich auf dem saftigen Grün bereits gemütlich gemacht und wir Zweibeiner nützten das von El Presidente als Hauptquartier deklarierte Großraumzelt für eine erste Bierprobe.

 

Trainiert für den kommenden Tag wurde natürlich auch, schließlich wollten wir auch gerne einen Pokal mit nach Hause nehmen. El Predidente hatte wahrlich alles perfekt organisiert und so hatte er u.a. auch einen Beamer für das an diesem Abend anstehende Champions League-Finale Bayern gegen Inter besorgt. Die Vorführung fand in einem angrenzenden Heustadl statt. Fast zeitgleich mit dem 2-0 gegen  Bayern öffnete der bayerische Himmel seine Pforten und es begann zu gießen. Bayern verliert und der Himmel weint. Pitschnass erreichte so mancher von uns dann das Lager, was der guten Stimmung aber keinen Abbruch tat.

 

Bei einem Bier wollten wir dann den Abend ausklingen lassen, als plötzlich Frau Marquardt, die Organisatorin der Veranstaltung, bei unseren "Vorposten" eintraf und um Hilfe bat. Sie hatte den Anruf eines besorgten Anwohners aus Kirchdorf erhalten, der sie darauf hinwies, dass zwei Esel an der Hauptstrasse gesehen wurden. Bei uns waren alle 10 Esel im Gatter, alle anderen Besitzer schliefen aber inzwischen.

 

El Presidente, El Palare und Frau Marquard starteten als Team 1 die Rettungsaktion. Als Team 2 machten sich Christian und Marianne auf den Weg. Team 2 fand die Esel schließlich und nach kurzer Verfolgungsjagd konnten die beiden Ausreißer gestellt und abgeführt werden.

 

Sie verbrachten die Nacht im Stadel von Frau Marquard, schließlich konnte der wahre Besitzer noch nicht festgestellt werden. Christian Knopp wurde aufgrund seiner Verdienste mit dem Rang eines "Bavarian Donkey Hunter" ausgezeichnet. Die höchste Auszeichnung die ein DF bisher erhalten hat.

 

Der nächste Tag begann mit herrlichem Wetter und wolkenlosen Himmel. Nach einem leckeren Früstück (nochmals Danke an Frau Marquardt und die vielen freiwilligen Helfer/innen aus Kirchdorf für diese perfekte Organisation) machten wir die Esel fein für den Kirchgang. Die Kutschen wurden eingespannt, Aufstellung genommen und es ging in einem Umzug zur Kirche, wo Esel und Zweibeiner den Segen erhielten.

 

Inzwischen hatten sich schon viele Besucher auf dem Gelände und an der Zugstrecke eingefunden und man konnte schon erahnen, dass wieder Tausende von Besuchern den Weg nach Kirchdorf finden würden.

 

Die Fieberkurve stieg besonders bei El Presidente, der sich von Stunde zu Stunde mehr zu einem Drill Instructor der US-Marines verwandelte. :-)

 

Der große Preis von Kirchdorf begann, vielmehr das freie Training und die Qualifikationsrunden. Unsere Esel schlugen sich wacker und drei Teams zogen in das am Nachmittag stattfindene Finale ein.

 

Auch der erste Showauftritt der Donkey Freaks fand statt und alles verlief perfekt. Inzwischen waren auch die DF Patricia und Rolf zu uns gestoßen. Ferner auch eine riesengroße Hornisse die sich als Landebahn den Nacken von Rolf aussuchte, dann aber friedlich weiterflog. Nichts sollte diesen tollen Tag also beeinträchtigen.

 

Das Finale begann und wir konnten uns über Bronze freuen. Lea mit Sarah erreichten den dritten Platz. Einen hervorragenden 8 und 10 Platz sicherten sich Charlotte mit Tamara, sowie das Team "Hey Alter" mit Pepe und den Jungs Rafael, Ricardo, Denis und Kevin. Ferner gab es noch zwei Pokale für die jüngsten Teilnehmer an Camillo mit Thomas und Charlotte mit Roxana.

 

Gratulation an dieser Stelle an alle Gewinner

 

Es hat Spaß gemacht und wir freuen uns Alles schon auf das nächste Jahr.

 

Danke für dieses tolle Event!

 

 

 

www.eselmarkt.de